Südwest-Cup Motocross 2018

Aktuelles

Zurück zur Startseite


13.8.2018

Der Zeitplan und die Starterlisten für Hennweiler sind online: www.mschennweiler.de


9.8.2018

Wir haben jetzt auch ein Logo! Rechtzeitig zu den Crossfinals hat jetzt auch der Südwest-Cup ein Logo, das ich in allen Medien und auf der Internetseite verbreiten will. Für die CF sind jetzt Banner in der Mache, als Absperrung an den Easy-Up-zelten im Format 3 m. Ebenso werden Beachflags angeschafft. Was haltet ihr von dem Logo? Die Nummer 86 soll keinen bestimmten Fahrer repräsentieren, sondern ein Hinweis auf das Gründungsjahr 1986 sein. Falls jemand das Logo als Vorlage haben will, bitte Info an mich.


31.7.2018

Leider ist auf der Ettringer Internetseite nicht alles richtig dargestellt. In der Nennungsliste stehen Fahrer drin, die gar nicht genannt haben. Die Cup-Fahrer ab Nummer 517 stehen unter Prestige, die Senioren und Anfänger sind dafür überhaupt nicht dargestellt. Und selbstverständlich gibt es auch am Sonntag eine Abnahme, ab 6:30 Uhr. Hier noch der Zeitplan, er ist aber wenigstens identisch mit dem auf der Ettringer Seite: Klick


16.7.2018

Am kommenden Wochenende (21./22. Juli) findet in Niederwürzbach ein Lauf des DJMV statt. Am Sonntag gibt es eine Hobbyklasse, in die die Fahrer unserer Anfängerklasse wohl gut reinpassen würden. Kosten für diese Klasse sind 40 Euro. Natürlich sind aber alle anderen SWC-Fahrer auch gerne als Gastfahrer in den anderen, regulären Klassen gesehen. Kosten (wenn ihr keine DJMV-Lizenz besitzt) sind 45 Euro. Zeitplan zu Samstag und Sonntag auf der DJMV-Seite.


7.7.2018

Zu den Crossfinals: Nominierungsstichtag ist nach Walldorf. Nominiert werden die zwei besten MX1-Fahrer Prestige und die zwei besten MX2-Fahrer Prestige. Ebenso die zwei besten der Klassen 65ccm und 85ccm. Da die Crossfinals als ein Bestandteil des Megaevents "Werner- das Rennen" stattfinden, gibt es ein paar besondere Dinge zu beachten. Nur der Fahrer und zwei Helfer (Mechaniker, Eltern...) haben freien Eintritt. Alle anderen müssen zahlen! Kinder bis 12 Jahre sind frei, Jugendliche von 13 bis 17 zahlen 49 Euro, Erwachsene 149 Euro. Das sind die regulären Preise für das komplette Viertagesevent. Aber, nicht erschrecken, das ist natürlich um die CF zu sehen doch etwas teuer. Das Crossmagazin hat daher mit dem Veranstalter ausgehandelt, daß sie 4000 Tickets zu einem Preis von 40 Euro bekommen. Diese Tickets sind vollkommen identisch zu den regulären und ermöglichen den kompletten Viertageseintritt. Damit diese vergünstigten Tickets nicht in falsche Hände kommen oder gar an windige Schwarzmarkthändler, sind diese momentan nur über einen speziellen (nicht öffentlichen) Link auf der Internetseite der Crossfinals zu bestellen. Auf dieser nicht öffentlichen Seite findet ihr auch weitere Infos und Erklärungen zum Bestellen der Tickets. Der spezielle Link soll natürlich nicht über social media usw. gleich weiter gegeben werden. Ich werde ihn deswegen hier auch nicht veröffentlichen. Bitte sendet mir eine mail, wenn ihr als Freund des SWC für euch Karten bestellen wollt, und erklärt mir bitte auch kurz, warum ihr dorthin fahren wollt (z.B. Teilnehmer ist ein Freund von mir). Ich werde euch dann den Link per mail zusenden. Bitte verbreitet diesen Link nicht weiter, sonst sind die 4000 Karten schnell weg, vielleicht auch an Leute, die mit dem SWC nix am Hut haben und nur auf Schnäppchenjagd sind. Achtung: Dieses spezielle Angebot gilt nur für die beiden nächsten Wochen, anschliessend wird die komplette Bestellung allgemein frei geschaltet! Ihr solltet daher mit der Bestellung nicht lange zögern! Ich versuche, jede Anfragemail noch am gleichen Tag zu beantworten. Bitte schreibt in den betreff eurer mail an mich "Karten CF" rein.


2.7.2018

Und der Zeitplan für Walldorf: Klick


24.6.2018

Endlich ist auch der Ort der Crossfinals bekannt: es ist der Flugplatz Hartenholm in Nähe Bad Segeberg (Schleswig-Holstein). Aber da ist doch gar keine MX-Strecke? Richtig, aber es wird eine entstehen. Und es wird eine Mega-Veranstaltung werden. Die Finals sind Bestandteile von "Werner- das Rennen", www.werner-rennen.de


3.6.2018

In Hennweiler wurde eine Klasse von Samstag auf Sonntag verschoben, und zwar die Prestige. Auf der Terminseite findet ihr die geänderte Klassenverteilung.
Bei der Walldorfer email-Adresse (für die Nennung) hat bislang der Link von meiner Seite aus nicht funktioniert, da ich das "mailto" vergessen hatte. Das habe ich korrigiert. Wenn ihr die angegebene mail-Adresse in euer Mail-Programm reinkopiert habt, hat die Adresse aber selbstverständlich auch jetzt schon funktioniert.


30.5.2018

Folgende Info aus Niederwürzbach:
Jugendsommerlager in der Lettkaul vom 25. bis 29. Juni 2018, eine Woche Urlaub für die ganze Familie mit MX Training. Dieses Jahr findet wieder das bei Familien, Anfängern bis Fortgeschrittene aller Altersklassen beliebte Trainingslager mit namhaften Trainern statt.
Die Anreise ist schon ab Samstag 23.06.2018 möglich. Es ist das erste Trainingslager auf der nach dem Südwestcup neu umgebauten Strecke, mit grossen Anliegern, StepUp, Waschbrett, Omega Kreisel, neuen Sprüngen, Stepdown, neuen Geraden usw. sowie auf unseren
historisch einmaligen Streckenabschnitten. Es werden theoretische und praktische Grundlagen und verschiedene Fahrtechniken wie Kurventechnik, Bremstechnik usw. sowie ein Auszug eines Sprunglehrganges vermittelt. Wir machen täglich Frühsport - Gymnastik, an dem
auch die nicht MX-Fahrer und Eltern gerne teilnehmen können. Am Mittwoch widmen wir uns mit einem oder zwei Experten der Theorie der Fahrwerkseinstellung. Es sind noch einige Plätze frei! Meldet euch einfach an!
Alle Infos rund um das Sommerlager und die Anmeldung findet ihr  auf der Internetseite des MSC Niederwürzbach unter Jugend / Sommerlager!
Trainer: Lutz Gerlach, Jörg Marschner, Stefan Ludwig, Dominik Stass
Bei Bedarf können auch Endurofahrer mit unserem Trainer Carsten Reckers auf der neuen IGE Endurostrecke trainieren.
Hier noch das Anmeldeformular: Klick

18.5.2018

Der MSC Niederwürzbach sucht noch Streckenposten (als Reserve). Es werden 25 Euro gezahlt, sowie Essen und Getränke ausgegeben. Am Samstag abend ist Party im Vereinsheim. Und hier noch der Zeitplan: Klick


8.5.2018

Folgende Hinweise vom AMC Frankenthal zum Rennen am 12-13.05.2018:
Anreise: Damit wir unseren geringen Platz im Fahrerlager bestmöglich nutzen können, bitten wir alle so eng wie möglich zu parken und den Einweisern Folge zu leisten. Ein Reservieren von Stellplätzen ist nicht möglich. Fahrer, die am gleichen Tag an- und wieder abreisen, werden gebeten im kleinen Fahrerlager zu parken. Durchfahrtswege und Sanitätsbereiche sind frei zu halten.
Papier- und Technische Abnahme: siehe Zeitplan.
Bitte beachtet hier, dass Phonmessungen durchgeführt werden. Wer zu laut ist, darf nicht starten. Ein dB Killer ist Pflicht.
Anmeldung / Nennung: Alle bestätigten Fahrer in der Anmeldebestätigung (zu finden auf unserer Webseite) sind startberechtigt. Es werden weiterhin Anmeldungen angenommen, allerdings nur noch, bis die entsprechende Klasse voll ist. Wer sich in den anderen Klassen jetzt oder an der Veranstaltung erst anmeldet zahlt den vom SWC festgelegten Aufpreis von 10 Euro auf die Nenngebühr.
Gäste: Wir akzeptieren Gäste in allen Klassen. Gäste werden auch gebeten sich voranzumelden, eine Nennung ist aber auch noch an der Veranstaltung möglich sofern in der Klasse nicht mehr als 40 Fahrer an den Start gehen.
Umwelt- & Verhaltensregeln: Wir bitten euch, eure Abfälle wieder mit nach Hause zu nehmen. Zudem sollte unter jedes Motorrad eine Benzin- und Öl-undurchlässige Matte. Das Benutzen von Hochdruckreinigern ist untersagt (nur abwaschen ist erlaubt). Im Fahrerlager ist das Fahren nicht erlaubt. Wird von uns ein Verstoß gegen eine dieser Regeln festgestellt, behalten wir uns vor, diesen zu ahnden. Es werden keine Hoffnungsläufe stattfinden.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt, und das Küchenteam um Christina Schnur ist auf euch vorbereitet.
Pokale: in allen Klassen 1-3 und 7 fünf Pokale, in Prestige und Cup erhalten jeweils die fünf besten MX1er und MX2er einen Pokal, ebenso bei den Senioren/Oldies. In Summe gibt es also in den Klassen 4-6 zehn Pokale. Es werden damit also mehr Pokale vergeben als vorgeschrieben. Und dann noch der Zeitplan:
Klick


1.5.2018

Aus Winningen erhielt ich aus der Nachbetrachtung der Veranstaltung, daß sich viele Streckenposten über das Nichtbeachten von Flaggensignalen seitens der Fahrer beschwert haben. Und da sind auch Posten dabei, die selbst aktiv fahren und die Situation aus Sicht des Fahrers kennen. Daher zum wiederholten Mal der Appell, beachtet die Flaggen! Wenn ihr selbst verletzt am Boden liegt, wisst ihr es sicher auch zu schätzen, wenn nicht grad noch ein Teilnehmer über euch oder euer Motorrad drüber brettert oder Vollgas 50 cm neben eurem Kopf vorbei rast. Ebenso wurde moniert, daß sich in den Kinder- und Jugendklassen die Eltern kreuz und quer über die Strecke bewegt und die Anweisungen der Posten ignoriert haben. Bitte unterlasst das zur Sicherheit der Fahrer.


30.4.2018

Zeitplan und Liste der angemeldeten Fahrer für Fischbach findet ihr hier: Klick


24.4.2018

In Winningen wird es in den Klassen 1 und 2 Pokale für alle Fahrer geben. Ich bitte also alle 50er und 65er-Fahrer zur Siegerehrung. In den restlichen Klassen werden Pokale entsprechend Reglement vergeben. Das heißt in den Klassen 3 und 7 jeweils fünf Pokale, in den Klassen 4 und 5 jeweils drei für die MX1er und drei für die MX2er und in der Klasse 6 drei Pokale für die Senioren und drei für die Oldies. Hier dann noch der Zeitplan für Winningen: Samstag Sonntag


8.4.2018

Um die Zeit bis Winningen zu überbrücken, besteht die Möglichkeit am 14./15. April in Schweyen (F) ein Rennen zu fahren. Der DJMV (Deutscher Jugend Motocross Verband) macht dort sein Auftaktrennen in allen Klassen. Die SWC-Fahrer sind herzlich eingeladen. Alles weitere findet ihr auf der Internetseite des DJMV: Klick


5.4.2018

Folgende Info aus Winningen: Am kommenden Samstag, 07.04, können die eingeschriebenen SWC-Fahrer in Winningen kostenlos trainieren. Trainingskarte nicht vergessen. Das Gelände wird ab 9 Uhr geöffnet, Training ab 10 Uhr bis 17 Uhr


1.4.2018

Nach kleineren Problemen bei der Anzahl der Pokale in Prestige, Cup und Senioren, der ZC Hoxberg war sich nicht bewusst über die Neuregelung, gibt es jetzt in der Prestige MX1 fünf Pokale, ebenso in der Prestige MX2. Das heißt insgesamt 10 Pokale in der Prestige. Für die Cup und Senioren/Oldies gilt das Gleiche. In den Jugendklassen bleibt es bei fünf Pokalen. Und nein, das ist kein Aprilscherz :)


29.3.2018

Hier dann endlich auch der Zeitplan für Hoxberg: Klick


23.3.2018

Von nachfolgenden Fahrern liegt mir kein Blocknennformular vor: Nicolai Neumüller (Prestige), Guido Böhnke (Anfänger).


14.3.2018

Ich möchte daran erinnern, daß ihr euch, wie schon letztes Jahr, formlos per mail für die Rennen anmelden müsst. Für das Rennen in Hoxberg sind schon viele formlose Nennungen eingegangen. Krankheitsbedingt konnte auf der Internetseite des ZC Hoxberg aber noch nicht die Liste der gemeldeten Fahrer veröffentlicht werden. Dies soll aber spätestens bis zum Wochenende geschehen.
Von folgenden Fahrern habe ich nach wie vor das Blocknennformular noch nicht erhalten: Dylan Teixeira Fernandes (65ccm), Lisa Michels (Prestige), Dieter Faus (Senioren), Christian Weirig, Telmo Almeida Ribero, Guido Böhnke (alle Anfänger). Bei René Maas (Cup) und Eric Lorenz (Anfänger) habe ich noch keinen neuen Nummernwunsch, daher ist hier die Startnummer nach wie vor offen.


12.3.2018

Nachdem ihr nun das Einschreibeformular und die allermeisten von euch auch das Blocknennformular ausgefüllt und an mich gesendet habt, müsst ihr noch ein weiteres Formblatt ausfüllen, nämlich das Formblatt mit den technischen Daten, daß ihr für die technische Abnahme benötigt. Auch dieses Formular ist ein ausfüllbares .pdf. Ihr könnt es zu Hause ausfüllen, ausdrucken und mitbringen. Falls ihr es vergesst, werden aber auch vor Ort Formulare ausliegen, die dann eben handschriftlich ausgefüllt werden. Ihr findet das Formular hier oder auf der Formulare-Seite.

Michael Laubenstein wird am Freitag, 6. April 2018 um 11 Uhr im Friedwald Speyer-Dudenhofen bestattet. Hier die Anfahrtskizze. Ich möchte an dieser Stelle seiner Frau Sonja mein tiefes Mitgefühl bekunden. Michael hat sich immer für unseren Sport vorbildlich engagiert, sein Weggang wird eine große, schwer zu füllende Lücke reißen.

Ich möchte diesen schmerzlichen Anlass zu einem Appell an die vielleicht schon etwas älteren unter euch nutzen. Denkt mal darüber nach , ob ihr nach dem Ende euerer aktiven Laufbahn nicht als Funktionär im Motocross-Sport tätig werden wollt. Ohne Rennleiter, Sportkommissare oder technische Kommissare findet kein Rennen statt! Das ist wie Fussball ohne Schiedsrichter.


10.3.2018

Vollkommen unerwartet ist heute Michael Laubenstein verstorben. Ihr kennt ihn alle als Rennleiter in Fischbach, Frankenthal, Hoxberg und Walldorf. Mir fehlen die Worte, ich verliere mit Michael einen guten Freund. Michael, ruhe in Frieden! Wenn ich genaueres über die Trauerfeier weiss, gebe ich hier Bescheid.


7.3.2018

Der Einschreibeschluss zum SWC 2018 ist nun vorbei. Die Teilnehmerlisten sind aktuell, die Startnummern sind nun zugeteilt. Bei Fahrern ohne Nummer konnte ich die Wunschnummer nicht erteilen. Ich bitte diese Fahrer um Angabe einer neuen Wunschnummer per mail. Weiterhin musste ich, teilweise auch in Rücksprache mit euerem Verein, ein paar wenige Fahrer in eine andere Klasse einteilen, als dies die Fahrer gewünscht hatten. Alle, die in eine andere Klasse eingeteilt wurden als gewünscht, und deswegen nicht am SWC 2018 teilnehmen möchten, bitte ich um Info per mail. Ihr erhaltet dann euere Einschreibegebühr von euerem Verein zurück.
Von folgenden Fahrern fehlt noch das Blocknennformular: Dylan Teixeira Fernandes (65ccm), Lisa Michels (Prestige), Markus Justen, Max Ternes ( beide Cup), Dieter Faus (Senioren), Marco Duarte Simoes, Telmo Almeida Ribeiro, Guido Böhnke (alle Anfänger). Ich bitte dringend um Zusendung.


16.2.2018

Außer Lizenz und Einschreibung solltet ihr euch auch um die Einsatzbereitschaft eueres Transponders kümmern. Hierzu ist Geli Oster wie immer gerne bereit, euch zu helfen, falls ihr Probleme damit habt. Folgende Info ist von Geli:
"
Allmählich erwachen ja alle wieder aus dem Winterschlaf. Auch einige Transponder müssen wieder zum Leben erweckt werden. Ab sofort nehme ich Bestellungen für die Verlängerung der Flex-Transponder für Hoxberg oder später an. Kosten für orange Flextransponder:
1 Jahr EUR 54,00
; 2 Jahre EUR 91,00; 5 Jahre EUR 188,00.
Schickt mir einfach eine Nachricht per Mail an
geli-oster@t-online.de mit der Angabe für welchen Zeitraum. Alle die eine Verlängerung für den X2-Transponder benötigen: Die Preise sind jeweils EUR 1,00 teurer. Auch hier bitte Nachricht per Mail an mich. Die weitere Vorgehensweise teile ich Euch dann mit."


27.1.2018

Kaum kommen die ersten Einschreibungen und Blocknennungen an, und schon werden die Vorgaben nicht eingehalten. Noch einmal:
1. Das Blocknennformular muss beidseitig auf
einem Blatt bedruckt sein!
2. Auf das Blocknennformular wird
keine Startnummer eingetragen! Auch nicht von denen, die letztes Jahr mit der gleichen Nummer in der gleichen Klasse gefahren sind, und daher ihre Nummer sicher haben.
3. Das einzige handschriftlich ausgefüllte auf dem Blocknennformular ist die Unterschrift des Fahrzeugeigentümers,
aber nur dann, wenn euch das Motorrad nicht gehört! Dann muss auch die Adresse des Besitzers eingetragen werden. Wenn euch das Motorrad gehört, braucht ihr nicht zu unterschreiben!


23.1.2018

Wer in der Prestige oder Cup die MX1 ankreuzt, darf alles fahren, was zwischen 100ccm/2T und 500ccm/2T liegt und zwischen 175ccm/4T bis 650ccm/4T. Der Hubraum in der MX1 ist also vollkommen frei gestellt, so wie das in der letztjährigen Prestige oder Cup auch schon der Fall war. Wer MX2 ankreuzt, muss eine Maschine von 100ccm/2T bis 125ccm/2T oder 175ccm/4T bis 250ccm/4T fahren. Ich werde das in der Ausschreibung des SWC noch ergänzen.

Nils Hagen bietet wieder einen Vorbereitungslehrgang an. Infos dazu findet ihr hier: www.motorsportpfalz.de/lehrgang-training/motocross/


18.1.2018

Ich bin jetzt schon zweimal angesprochen worden auf das Thema: "Was ist MX1 und MX2?" Ich denke, da wir letztes Jahr ja auch eine MX2-Klasse hatten, ist MX2 klar. Dies sind Maschinen bis 125ccm/2Takt oder 250ccm/4T. Bei der Frage nach der MX1 wird es etwas schwieriger. Ganz klar geregelt ist hier auch die Obergrenze. Das sind Maschinen bis 250ccm/2Takt oder 450ccm/4T. Die einzig offene Frage ist: Darf ich auch mit der kleinen MX2-Maschine für die MX1 nennen? Dann wäre die Klasse hubraum offen. Im internationalen Sport (WM) ist es aber so, daß es auch ein Untergrenze für den Hubraum gibt. Das ist, glaub ich, 175ccm/2T oder 350ccm/4T. Wegen dieser Untergrenze fährt ja KTM teilweise auch mal mit der 350er/4T in der MX1, weniger dürfte nicht mehr sein. Diese Frage, ob wir MX1 als hubraumoffen oder mit dem genannten Mindesthubraum fahren wollen ist offen. Ich werde das zusammen mit den Vereinen entscheiden und dann hier informieren.


9.1.2018

Wie unter News vom 23.12. schon angekündigt, ist nun auch das Blocknennfomular (für die Rennen) online unter Formulare zu finden. Ich möchte euch bitten, dieses Blocknennformular schon gemeinsam mit dem Einschreibeformular an mich zu senden. Das kann gerne auch in einem Sammelumschlag von euerem Verein getan werden. Warum will ich das Blocknennformular schon jetzt vorab? Dafür gibt es zwei Gründe: 1. Wenn ich euch bitte, das ausgefüllte Blocknennformular zum ersten Rennen mitzubringen, haben es garantiert 20% zu Hause vergessen. 2. Der Ordner mit eueren Blocknennformularen kann dann schon bequem nach Klassen und Startnummern sortiert vorbereitet im Rennbüro in Hoxberg vorliegen.
Also: Bitte das Einschreibeformular
und das Blocknennformular bei euerem Verein abgeben, damit mir es dieser zusenden kann.

Zum Ausfüllen des Blocknennformulars habe ich ein paar wichtige Anmerkungen: Auch hier will ich keine handschriftlich ausgefüllten Formulare! Ich akzeptiere nur maschinengeschriebene Exemplare! Auch dieses Dokument ist ein ausfüllbares pdf, es sollte daher für niemanden ein Problem darstellen. Das Blocknennformular besteht aus zwei Seiten. Bitte druckt diese zwei Seiten auf ein Blatt beidseitig. Wenn euer Drucker nicht beidseitig kann, dann druckt halt nur die erste Seite aus, dreht das Papier um, steckt es erneut in eueren Druckerschacht und bedruckt dann die Rückseite des Blattes mit der zweiten Seite. Ich akzeptiere keine zwei zusammen getackerte Blätter!!
Bitte beachtet auch die kleinen Optionskästchen, mit denen ihr angebt, wem euer Motorrad gehört. Wenn es euch gehört, kreuzt dann bitte "Fahrer" an. Der Haftungsverzicht des Fahrzeugeigentümers (am Ende des kleingeschriebenen Textes) muss dann natürlich nicht ausgefüllt werden, d.h. dort ist keine Unterschrift notwendig. Seid ihr jedoch mit einem Motorrad unterwegs, das euch
nicht gehört (dürfte aber wohl extrem selten der Fall sein), dann müsst ihr ankreuzen, dass ihr nicht Eigentümer seid und ihr müsst den Eigentümer des Fahrzeugs unterschreiben lassen und den Namen und die Adresse des Eigentümers eintragen (am Ende des kleingeschriebenen Textes). Bitte denkt in den Klassen Prestige und Cup auch daran anzukreuzen, ob ihr MX1 oder MX2 fahrt. Ein Wechsel von MX1 in MX2 oder umgekehrt ist während der Saison nicht möglich.
Am Ende des Formulars seht ihr in einer Tabelle die verschiedenen Rennen. Genau dort müsst ihr am Renntag vor Ort dann unterschreiben. Bitte macht da jetzt keine Unterschrift in irgendein Feld rein! Außer der eventuell erforderlichen Unterschrift des Fahrzeugeigentümers muss auf dem Formular nichts handschriftlich ausgefüllt werden!

Es wird euch auffallen, daß ihr im Blocknennformular keine Startnummer eintragen könnt. Das ist von mir so gewollt, da die Startnummern ja erst definitiv nach dem Einschreibeschluss vergeben werden. Eueren Nummernwunsch auf dem Einschreibeformular werde ich natürlich soweit möglich berücksichtigen. Die Startnummer auf dem Blocknennformular werde ich dann nachtragen.

Dann hier noch ein paar wichtige Informationen zu euerer DMSB-Lizenz: Es kann weder in Hoxberg noch bei den weiteren Rennen eine Jahreslizenz gekauft werden. Dies ist seitens des DMSB nicht mehr möglich. Ich empfehle jedem dringend, sich die Lizenz online über "Mein DMSB" zu besorgen. Erstmalig in diesem Jahr muss auch kein unterschriebenes Lizenzantrags-Formular mehr an den DMSB gesendet werden, es wird alles online erledigt. Bezahlt wird per Kreditkarte, Paypal oder Bankeinzug (Angabe euerer IBAN). Momentan geht das noch sehr fix. Zwei Tage nach Antragstellung flattert die Lizenz schon per Post ins Haus. Sie kostet übrigens erfreulicherweise für ADAC- oder DMV-Mitglieder nicht mehr als letztes Jahr, nämlich 39 Euro. Was passiert mit Fahrern, die keine Lizenz zum Rennen mitbringen? Da hat sich der DMSB was ganz Tolles ausgedacht. Ihr müsst euch eine App des DMSB auf euer Smartphone installieren und mittels dieser App dann eine Veranstaltungslizenz beantragen. Wie der Name schon sagt, ist dann diese per App gekaufte Lizenz auch nur an dieser Veranstaltung gültig. Beim nächsten Rennen könnt ihr das gleiche dann noch mal tun. Wenn man dann bei einem Rennen mitten in der Pampa mit einer genialen Netzabdeckung steht, macht so eine App natürlich viel Freude. Kurz gesagt: Ich rate jedem dringendst, die Lizenz schon vor der ersten Veranstaltung in den eigenen Händen zu halten und diese zum Rennen mitzubringen.


23.12.2017

Das Einschreibeformular für 2018 ist ab sofort online unter "Formulare" zu finden. Es ist erstmalig ein ausfüllbares pdf-Dokument. Das heisst, jeder Fahrer kann dies an seinem PC ausfüllen und ausdrucken. Ich werde daher von Hand ausgefüllte Einschreibungen nicht akzeptieren! Das einzige handschriftliche auf dem Fomular ist dann nur euere Unterschrift und die von euerem Verein. Bitte denkt auch daran, die Optionskästchen bezüglich eueres Streckenpostendiensts anzukreuzen und in der Klasse Prestige und Cup, ob ihr in MX1 oder MX2 gewertert werden wollt! Ein Wechsel von MX1 nach MX2 oder umgekehrt ist während der Saison nicht möglich.
Bitte beachtet auch den Einschreibeschluss 4. März 2018. Ich werde dieses Jahr sehr genau auf den Einschreibeschluss achten, da es wegen der neuen Klasseneinteilung evtl. zu kleineren Problemen kommt. Bitte beachtet hierzu auch ganz dringend die Hinweise zur neuen Einteilung der Klassen Prestige, Cup und Anfänger auf der Formular-Seite.
Weiterhin möchte ich euch schon heute darauf aufmerksam machen, daß ihr auch noch ein Blocknennungsformular ausfüllen müsst. Dieses Formular wird ebenfalls ein ausfüllbares pdf-Dokument sein. Auch hier werde ich nur maschinell ausgefüllte Formulare akzeptieren, keine handschriftlich ausgefüllten. Ich werde das Blocknennungsformular im Januar auf die SWC-Seite reinstellen.

Ich wünsche allen Fahrern, Eltern, Helfern und allen Freunden des SWC ein erholsames, schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


28.11.2017

Erstmalig in der Geschichte des SWC fand eine Meisterschaftsfeier nicht in Deutschland, sondern im benachbarten Ausland statt, in diesem Fall bei unseren Luxemburgischen Freunden und dem Kooperationspartner MUL. In Kopstal wurde dann am Nachmittag die alljährliche Veranstaltersitzung durchgeführt, bei der die Weichen für die neue Saison 2018 gestellt wurden. Die wichtigste Änderung betrifft eine neue Klasseneinteilung. Bisher waren die schnellen Fahrer nach Maschinenmaterial unterteilt entweder in der Prestige oder MX2 unterwegs. Die etwas langsameren Fahrer waren alle in der übervoll besetzten Cup-Klasse zu finden. Zukünftig soll noch mehr auf das Leistungsvermögen der Fahrer eingegangen werden, es werden drei verschiedene Leistungsklassen angeboten. In der "Prestige" fahren unabhängig vom Hubraum die schnellsten Piloten, in der "Cup" quasi die "2. Liga" ebenso ohne Hubraumbegrenzung und in der neuen dritten Leistungsklasse "Anfänger" halt die langsamsten, auch hier ist die Maschine frei gestellt. In den Klassen Prestige und Cup soll aber dennoch auch die Maschine berücksichtigt werden. Es gibt in diesen beiden Klassen eine separate Wertung von MX1 bzw. MX2. In der Klasse Anfänger wird nicht unterschieden. Eine weitere wichtige Neuerung wird die Blocknennung werden. Der Fahrer füllt vor dem ersten Rennen zusammen mit dem Einschreibeformular sein Blocknennungsformular aus. Dies verbleibt bei dem jeweiligen Veranstalter. Der Fahrer muss dann bei der Anmeldung zum Rennen im Rennbüro lediglich unterschreiben. Es ist also nicht mehr erforderlich, zu jedem Rennen ein neues Nennformular auszufüllen und abzugeben. Bei der anschliessenden Feier im Centre Wirtspaesch wurde an die Meister nicht die üblichen Pokale ausgegeben. Es gab sehr schöne Plexiglasskulpturen in Form eines Crosshelms, die Daten waren eingraviert. Insgesamt kann die Feier als gelungen gelten, auch wenn es mit dem Essen ein klein wenig länger gedauert hat als geplant.


13.11.2017

Da der Parkplatz an der Halle begrenzt ist, möchten die Wohnmobilisten bitte am Sportplatz (Fussball) parken. Der Sportplatz ist etwa 400 Meter weiter Richtung Norden gelegen. Findet ihr auf Maps. Es soll auch eine Beschilderung erfolgen. Der Parkplatz wird als P2 ausgewiesen.


17.10.2017

Hier nähere Infos zur Meisterschaftsfeier in Kopstal (L). Termin: 18.11.17, Ort: Centre Wirtspaesch, 8 rue de Mersch, L-8181 Kopstal (Luxembourg). Einlass ab 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Die Campingmöglichkeiten an der Halle sind begrenzt. Zwecks Planung bitte voranmelden, wer sich mit Wohnmobil (oder Wohnwagen) an die Halle stellen will. Zum Essen werden angeboten: Menü1: Kalbsbrust mit Gemüse und Kartoffeln inkl. Nachspeise zu 16 Euro, Menü 2: Spaghetti (wahlweise vegetarisch mit Tomatensauce oder Bolognese (mit Hackfleisch)) inkl. Nachspeise zu 10 Euro. Für Kinder bis 12 Jahre gibt es Spaghetti zu 7 Euro (Kindermenü).
Zwecks Planung bitte Anmeldungen per email mit Angabe von Anzahl Erwachsene und Kinder, Anzahl und Art des Essens sowie Camping ja/nein bitte an das MUL-Sekretariat:
secretariat@mul.lu
Sofern ihr Essen bestellt, muss der Preis bereits vorab überwiesen werden auf das Konto der MUL (Motor Union Luxembourg). IBAN: LU44 0090 0000 3010 3063
Da es nicht sonderlich hilfreich ist, wenn ihr euch drei Stunden bevor ihr nach Kopstal losfahrt erst anmeldet, gibt es natürlich einen Anmeldeschluss: dies ist der 9. November. Zu diesem Termin sollte auch schon die Überweisung für das Essen auf dem Konto der MUL eingegangen sein. Als Verwendungszweck bitte die Zahl und Art des Essens (welches Menü) angeben sowie den Namen.
Zusätzlich zu den zwei bereits genannten Hotels gibt es wohl auch noch eins direkt in Nähe der Halle: Hotel Weidendall, 5 rue de Mersch, 8181 Kopstal

Wer wird geehrt? In den Klassen 50ccm, 65ccm und 85ccm bekommt JEDER Fahrer einen Pokal, wobei es dieses Jahr eigentlich kein Pokal ist, mehr möchte ich aber nicht verraten. In der Prestige erhalten die ersten sieben einen Pokal (bis einschliesslich Nicolas Schummer). In der Cup gibt es 12 Pokale (bis einschliesslich Michel Heckeler). Bei den Senioren Lehner, Gros und Trojahn, bei den Oldies Heider, Lehmann, Hauer und Schummer. In der MX2 Jugend erhalten Cherkasov, Kunz und Quint einen Pokal, bei den MX2 Erwachsenen Zimmermann, Allinger und Lensch. Bitte betrachtet diese Info als explizite Einladung zur Feier. Selbstverständlich sind aber natürlich auch alle anderen Fahrer, Eltern, Helfer, Sponsoren und Freunde des SWC herzlich willkommen.


28.9.2017

Für alle, die bei der Meisterschaftsfeier gerne in einem Hotel übernachten möchte, habe ich von Daniel Casoli zwei Adressen bekommen: Das Hotel Direndall in Kopstal (ist auf booking, hrs und trivago zu finden). Wer schon etwas weiter in Rtg. Deutschland übernachten will, kann auch in das "Le Dany" in Strassen gehen, auch auf booking und trivago zu finden (Steffi Laier hat dort schon genächtigt und fand's okay).


26.9.2017

Und hier noch die mit Spannung erwartete Mannschaftswertung, und es ist mal nicht Fischbach...: Klick


19.9.2017

Aufgrund der schwachen Anmeldezahlen in der Prestige wird es in Warndt wohl zu einer Zusammenlegung der Klassen Prestige und MX2 kommen, und zwar nicht nur in den Trainings, sondern auch in den beiden Wertungsläufen.


18.9.2017

Hier die Zeitpläne für Warndt: Samstag (ohne Hoffnungslauf Cup), Samstag (mit Hoffnungslauf Cup), Sonntag
Ich denke, daß in der Cup wohl kein Hoffnungslauf notwendig wird, trotzdem ist der Plan auch schon mal hier eingestellt. Die Nennungsbestätigungen und auch der Zeitplan sind unter folgendem Link zu finden:
Klick


11.9.2017

Folgende mail habe ich erhalten und möchte euch diese weiter geben.
Moto-Cross-Fahrerlehrgang exclusiv für Jugend-Fahrer der 85 ccm -Klasse am 30. + 31.10.2017 in Lierneux/B.
Am Montag, den 30.10.2017 (beweglicher Ferientag in Rheinland-Pfalz, Herbstferien in NRW) und Dienstag, den 31.10.2017 (gesetzlicher Feiertag Reformationstag ) findet ein Moto-Cross-Fahrerlehrgang exclusiv für Jugend-Fahrer der 85 ccm – Klasse in Lierneux/Belgien statt,
offen für Lizenznehmer aller Verbände z.Bsp. AMPL, FPCNA, VMCF, BMB, ADAC, DAMCV, MSR, MON usw. usw.
Hierfür wird die Strecke im September komplett gefräst, die Steine zerkleinert und vor dem Termin nochmals neu geschoben.
Trainiert wird in kleinen Gruppen von 7-12 Fahrern von 10.00-17.00 Uhr bzw. bis zum Einbruch der Dunkelheit. Für deutsch- und englischsprachige Fahrer stehen je nach Teilnehmeranzahl Marcus Schiffer (Teamweltmeister MX of Nations 2012, mehrfacher deutscher Meister und
ADAC Masters-Gewinner), Pascal Proenen (mehrfacher deutscher Amateur-Meister, Crossfinals-Teilnehmer) und David Metz (ADAC-Youngstercup- und  Masters-Teilnehmer) als Trainer zu Verfügung.
Ab einer Teilnehmerzahl von 10 französischsprachigen Fahrern übernimmt das Training dieser Gruppe Julien Bill (MX3-Weltmeister 2011). Der Kostenbeitrag für beide Tage inkl. Streckengebühr beträgt 150,00 € (75,00 €/Tag)
und somit zum absoluten Selbstkostenpreis.
Zur Organisation der passenden Traineranzahl usw. bitte ich um Voranmeldung mit Angabe des Fahrernamens und e-mail-Adresse bis zum 24.09.2017 an <mailto:s.berscheid@jabepka.lu> s.berscheid@jabepka.lu. 
Die Vorangemeldeten erhalten dann zeitnah nach dem 24.09.2017 einen Link zumOnline-Anmeldeformular per E-Mail. Die Strecke in Lierneux war im Jahre 2014 der Austragungsort der Jugend-Weltmeisterschaft.
Streckendaten: Rue des Marcadènes - LIERNEUX, Belgien, Koordinaten: GPS: N50°15.733’; E5°46.912’
Entfernung:       von Bitburg 90 km, von Prüm 65 km, von St.Vith 35 km, von Köln 150 km, von Aachen 85 km, von Euskirchen 100 km
Vor Ort kann im Wohnmobil/Wohnwagen übernachtet werden. Bitte beachten, Strom, Wasser oder sanitären Anlagen sind dort nicht vorhanden. Link Luftbild:
Link Streckenvorschau: <https://www.youtube.com/watch?v=BUIwsWyGWnQ>
https://www.youtube.com/watch?v=BUIwsWyGWnQ
Gerne könnt Ihr diese Mail an bekannte/befreundete 85er-Fahrer weiterreichen. Bei weiteren Fragen, diese bitte per Mail an mich stellen.
Mit sportlichem Gruß
Sachar Berscheid
Mail:   s.berscheid@jabepka.lu <mailto:s.berscheid@jabepka.lu> 

20.8.2017

Nach Ettringen stehen in einigen Klassen schon die SWC-Meister fest. Ich möchte folgenden Teilnehmern dazu gratulieren: Lukas Hofstetter (85er), Tom Oster (Prestige), Martin Werz (Cup), Christian Lehner (Senioren) und Lucca Zimmermann (MX2)


11.8.2017

Auch für den MSJ Supercup gibt es jetzt schon Infos. Termin ist der 1. Oktober 2017, Ort Emmingen-Liptingen in der Nähe von Tuttlingen, für den SWC also nicht soo weit weg. Hier schon mal zur Info die Ausschreibung: Klick


10.8.2017

Hier der Zeitplan zu Ettringen: Klick


9.7.2017

Endlich kann ich den Termin und Ort der Meisterschaftsfeier verkünden. Die Feier findet dieses Jahr in Kopstal (Luxembourg) statt. Termin ist der 18.11.2017.


26.6.2017

Hier der Zeitplan zu Walldorf: Klick
Auf Hinweis der technischen Kommissare möchte ich auf die Helmbestimmungen des DMSB-Reglement hinweisen: Am Helm sind generell jegliche Anbauten verboten, d.h. auch Helmkameras und der dazugehörige Halter sind an einem Helm verboten. Bitte achtet im eigenen Interesse darauf.


13.6.2017

Leider gibt es wieder eine unschöne Nachricht. Ebenso wie beim MSC Hennweiler fehlen wohl auch die helfenden Hände beim MGSC Moseltal. Man sieht sich mangels Helfer nicht imstande, auch nur eine Eintagesveranstaltung durchzuführen. Nachfolgend der Text der mail:
"Hallo Andreas, leider bekommen wir nicht mal ansatzweise die Helfer für das Rennen zusammen. Ich finde es sehr bedauerlich, daß ein Verein mit über hundert Mitgliedern das nicht gestemmt bekommt. Bis jetzt war die Mithilfe in unserem Verein immer freiwillig, vielleicht müssen wir das ändern. Wir können auch nicht mehr länger warten, ob sich noch jemand findet. Die Veranstaltung muss ausgeschrieben und versichert werden und min. 6 Wochen vorher sind die Genehmigungen bei Gemeinde-und Kreisverwaltung einzuholen. Ich möchte mich in aller Form bei der Veranstaltergemeinschaft Südwestcup entschuldigen. Wir werden aber versuchen alle Hebel in Bewegung setzen um nächstes Jahr eine Veranstaltung zu machen."


23.5.2017

Leider habe ich mir meine Seite "Aktuelles" unwiederbringlich zerschossen. Ist aber egal, wen interessieren schon die News von gestern...
In Hennweiler wird am Wochenende ein Fahrerlehrgang abgehalten. Folgende Infos dazu:
Fahrerlehrgang in Hennweiler am 27./28.5.17, Beginn um 10 Uhr am Samstag. Der Lehrgang wird durchgeführt von PSA (Pro Sports Alliance). Es sind noch ein paar Plätze frei. Preise und weitere Infos bei Udo Ripp, Mobil 0170 1047111